Welche Schuhe zum Paddeln anziehen?

Wie bei den meisten Ausrüstungsfragen, dreht sich auch bei der Wahl der Schuhe (und Socken) zum Paddeln alles um Sicherheit und die persönlichen Vorlieben. Die wichtigsten Faktoren sind der Schutz der Füße sowie die allgemeine Bequemlichkeit.

Die Wahl der Schuhe zum Paddeln kann einen Tag auf dem Wasser abrunden oder vermiesen. Bei der Auswahl der Schuhe solltest du immer darauf achten, dass diese schnell trocknen, leicht bleiben (auch wenn sie nass sind) und vor allem bequem sind. Bei der großen Bandbreite an Optionen werden wir das Schuhwerk in drei leicht verdauliche Kategorien unterteilen.

1. Wasserschuhe

Normale Schuhe schützen beim Paddeln zwar den Fuß, nehmen aber auch eine Menge Wasser auf, was zu bleischweren Füßen führen kann. Um dies zu verhindern, gibt es spezielle Wasserschuhe aus wasserabweisenden Materialien. Diese erleichter das Ablassen von Wasser durch eingebaute Systeme, mit denen das Wasser im Schuh besser abfließen kann.
Wir empfehlen, auf jede Situation mit wasserspezifischen Schuhen vorbereitet zu sein, die verhindern, dass die Füße klitschnass werden.

Dies ist die beliebteste Option für die meisten Paddler, da die diese Schuhe sowohl auf als auch außerhalb des Wassers bequem sind.

Übrigens: Die meisten Paddler möchten natürlich nicht nur mit Schuhen bekleidet im Boot sitzen: Bitte beachte daher auch unseren Blog-Artikel zum Thema "Paddeln: Welche Kleidung anziehen?".


2. Stiefel

Kajakstiefel sind eher eine Nischenoption, da sie für Paddler konzipiert sind, die häufig ein- und aussteigen. Diese Stiefel verfügen über robuste Sohlen zum Greifen von rutschigen Steinen und bieten zusätzlichen Schutz an den Zehen und in der Mitte des Fußes, um Verletzungen durch Steine oder Fremdkörper beim Durchwaten des Wassers zu vermeiden. Es gibt leichte Neoprenstiefel sowie robuste Stiefel.

Stiefel eignen sich hervorragend zum Paddeln bei kaltem Wetter, da sie letztendlich wärmer sind als herkömmliche Schuhe. Der Wärmeeffekt kann durch die Verwendung von Neopren-Socken verstärkt werden, die für die Verwendung im Wasser ausgelegt sind.


3. Sandalen

Sandalen halten bei Nässe kein Gewicht und trocknen schneller als die meisten Schuhe. Sandalen sind eine großartige Option für einen langen Tag beim Paddeln in der Freizeit, da sie sich leicht auf dem Kajak an- und ausziehen lassen und an heißen Tagen, an denen im Wasser geschwommen wird, am wenigsten Mühe bereiten.

Es gibt wasserspezifische Adventure-Sandalen mit robusterer Sohle und zusätzlichem Schutz, die den Füßen dennoch ultimative Atmungsaktivität verleihen.
Diese Option empfehlen wir für lange und heiße Tage, an denen das Paddeln mit einer Wanderung auf den örtlichen Wegen enden könnte. Damit sind Paddler auf jedes Sommerabenteuer vorbereitet.

Hast du weitere Fragen zum passenden Schuhwerk auf Paddeltouren? Das freundliche Team von Club Aktiv verrät Dir gern, welche Schuhe man am besten zum Paddeln im Kanu oder Seekajak anziehen sollte!






nach oben