Kajak fahren: Was muss man beachten?

Bei unseren Paddeltouren sind immer wieder Neulinge am Start. Einige der häufigsten Fragen der Anfänger lautet: Was müssen wir beim Paddeln im Kajak beachten?
Wie bei jeder Sportart gibt es natürlich auch beim Kajakfahren eine Menge zu wissen, insbesondere wenn man noch unerfahren ist.

Das Allerwichtigste: Kajakfahren ist wirklich nicht so schwer, vorausgesetzt Du beachtest die folgenden Hinweise.

Was muss man bei einer Kajaktour beachten?

Bei unseren Kajaktouren geht es darum, die Schönheit der Natur in sich aufzunehmen und die Fahrt zu genießen. Normalerweise befinden wir uns dabei auf dem Meer, in geschützen Fjorden oder zwischen großen und kleinen Inseln. Hier erwarten uns keine schwierigen Hindernisse wie beim Wildwasser.

Einige wichtige Tipps, die Du im Kajak beachten solltest, sind folgende:

1. Das Paddel korrekt halten
Profi-Tipp Nummer eins: Wir halten das Kajak-Paddel etwa schulterbreit mit einem Überhandgriff auf dem Paddelschaft. Beim Paddeln sollten die Paddelblätter leicht angewinkelt bis knapp unter die Wasseroberfläche eintauchen.

2. Dry-Bag mitbringen
Ein guter Aufbewahrungsbeutel ist unabdingbar, vor allem für das Notfalltelefon und Erste-Hilfe-Utensilien.

3. Unbedingt das Wasser checken
Hypothermie macht keinen Spaß. Ganz gleich, wie warm die Luft ist: Wenn das Wasser kalt ist, sollte man einen Neoprenanzug anziehen, für den Fall, dass man ins Wasser fällt.

4. Anfängerregel
Für Anfänger, ist es am besten, beim ersten Ausflug in Küstennähe zu bleiben und unruhigem Wasser auszuweichen.


Wie finde ich das richtige Kajak?

Es gibt eine Menge unterschiedlicher Kajaks, die speziell für die verschiedenen Arten des Kajakfahrens ausgelegt sind. Je nachdem, auf welchem Wasser die Tour stattfinden soll, wählt man aus:

1. Freizeitkajaks
Freizeitkajaks sind normalerweise breit und stabil. Zum Paddeln sind keine Vorkenntnisse erforderlich, und sie sind nicht auf hohe Geschwindigkeiten ausgelegt.

2. Touringkajaks
Touringkajaks sind lang und fahren sehr gut geradeaus. Sie bieten viel Stauraum sodass auch Reisegepäck im Boot verstaut werden kann. Vom Kocher bis zum Zelt ist alles dabei.

Weitere Möglichkeiten sind unter anderem Kajaks für Fahrten auf dem offenen Meer oder zur Bewältigung von schnellen Gewässern.
Im Allgemeinen nutzen wir längere Modelle mit eingebautem Stauraum für Touren und längere Reisen.


Welche Ausrüstung braucht man zum Kajakfahren?

Bei der Kajakausrüstung geht es um Sicherheit. Was brauchen wir zum Paddeln?

1. Paddel
Die genaue Größe des Paddels hängt von Körpergröße, Paddelstil und der Breite des Bootes ab. Am besten lässt man sich von einem Fachmann beraten. Auf unseren Paddeltouren ist natürlich stets ein erfahrener Experte dabei, den du im Rat fragen kannst.

2. Sonnenhut und Sonnencreme
Auf dem Wasser herrscht doppelte Strahlung, denn die Wasseroberfläche reflektiert. Denke also daran dich gut einzucremen und eine Kopfbedeckung zu tragen.

3. Geeignetes Schuhwerk
Welche Schuhe du im Boot anziehst, hängt vom persönlichen Befinden ab. Einige nutzen alte Turnschuhe die nass werden dürfen, andere mögen Trekking-Sandalen oder Crogs. Wichtig ist dass die Schuhe fest am Fuß sitzen und beim Ein- und Aussteigen sicheren Halt bieten. Flip-Flops sind daher nur bedingt geeignet.

4. Schwimmweste
Auch erfahrene Paddler können sich bei einem Unfall verletzen oder sogar bewusstlos werden: Auch wenn Du schwimmen kannst, solltest Du daher niemals ohne Schwimmweste auf's Wasser gehen.


Wie steuert man ein Kajak?

Ein Kajak zu lenken ist selbstverständlich ebenfalls nicht ganz unwichtig. Hier sind unsere Tipps im Kurzformat:


Vorwärts:
Vorwärts bewegen wir uns, indem wir abwechselnd rechts und links paddeln. Die benötigte Kraft kommt aus der Rotation des Oberkörpers und nicht aus den Armen.

Rückwärts:
Rückwärts bewegen wir uns, indem wir die Vorwärts-Bewegung umkehren.

Rechts und links:
Wenn wir nach links abbiegen möchten, paddeln wir wiederholt auf der rechten Seite des Kajaks. Wenn wir nach rechts abbiegen möchten, paddeln wir wiederholt auf links. Einfacher ist allerdings der so genannte Bogenschlag. In großem Bogen führen wir das Paddel durchs Wasser und führen so eine Drehung des Bootes herbei.


Wo darf man mit dem Kajak fahren?

Die gute Nachricht lautet: Auf den meisten nationalen und internationalen Gewässern ist Kajakfahren erlaubt. Zu bestimmten Zeiten und in bestimmten Abschnitten gibt es Ausnahmen. Offizielle Anlaufstellen wie Verbände und Gewässerämter sorgen, unter anderem durch Karten, für Planungssicherheit.

Tipp: Ausführliche Informationen zu diesem Thema findest Du in unserem Blogbeitrag "Wo darf man mit Kanu und Kajak paddeln?".

Bei weiteren Fragen steht Dir das erfahrene Team von Club Aktiv gern zur Verfügung. Wir verraten Dir, was Du sonst noch beim Paddeln im Kajak beachten solltest!






nach oben