Paddelurlaub an der Ostküste Sardiniens im Seekajak

  

Paddelurlaub an der Ostküste Sardiniens im Seekajak

  

Paddelurlaub an der Ostküste Sardiniens im Seekajak

  

Paddelurlaub an der Ostküste Sardiniens im Seekajak

  

Paddelurlaub an der Ostküste Sardiniens im Seekajak

  


Sardinien - Sonne, Strand und Seekajak


14-tägige Seekajak-Urlaubstour an der sardischen Ostküste

Zuerst die Trockenübungen: einsteigen, Spritzdecke schließen ... dann rutschen wir endlich mit den Seekajaks vom Strand in das türkisfarbene Wasser. Die ersten Paddelschläge, etwas hektisch vielleicht. Doch da ist unser erfahrener Guide, der mit Rat und Tat zur Seite steht. Zum Schluß sind doch alle pitschnaß, denn auch kentern muss geübt werden.
Tage später - vor uns die Felswand der Steilküste. Leichte Wellen in der Vormittagsbrise, die ab und an über das Boot schwappen. Mit jedem Paddelschlag werden mehr Details in den steilen Felsen sichtbar: Höhlen, Abbrüche, Bäume, die sich in den Fels krallen. Über uns seltene Meerfalken, die pfeilschnell ins Wasser stoßen. Nach den langen Sandstränden kommt nun der abenteuerliche Teil unserer Tour..


 

Teilnehmer: Min. 5 - Max. 8 Personen

Veranstalter: Club Aktiv


Italien2 Paddel: Seekajak EinsteigerInnenZeltGruppenverpflegungBadenDruckansicht

Leistungen


An-/ Abreise: München ab vormittags, an früher Abend

  • Anreise mit der Bahn ab/bis München
  • Fährüberfahrt Livorno-Olbia und zurück in 4er-Kabine bei Nachtfahrten
  • Alle notwendigen Transfers vor Ort
  • Unterkunft im 2-Personen-Zelt, Campingplatzgebühren
  • Komplette Kochausrüstung inkl. Kocher, Kochbenzin, Töpfe
  • komplette Boots- und Tourenausrüstung: Seekajaks, Paddel, Schwimmwesten, Spritzdecken, wasserdichte Packsäcke
  • Einweisung in die Paddel- und Sicherheitstechnik
  • Kajakerfahrene Reiseleitung vor Ort

Reisezeit

Preis p.P.

So. 19.08 - Sa. 01.09.2018

ab 1.299,00 €

Sa. 01.09 - Fr. 14.09.2018

ab 1.299,00 €

Reisekurzinfo

Reisebeschreibung

Zusatzinformationen

Reise Details

  • Gesamtreisedauer: 14 Tage
  • Paddeltage: ca. 10 Tage*
  • Paddelzeit pro Tag: 3 bis 6 Stunden*
  • Gesamtlänge: 150-220 km*
  • Sprache der Reiseleitung: Deutsch

  • Voraussetzung: Für AnfängerInnen ohne Paddelvorkenntnisse, Einweisung in die Paddel- und Sicherheitstechnik
  • Anforderungen: Teamgeist, Ausdauer, körperliche Fitness

  • An- und Abreise: Bahnfahrt ab München, Fähre
  • Buchungsfrist: bis 90 Tage vor Reisebeginn,
    danach auf Anfrage möglich
  • Highlights
        Kombination aus Bade- und Paddelurlaub
        Im Norden endlose Sandstrände, im Süden Steilküste
        Besuch von Cala di Luna und der "blauen" Grotte möglich
        Anreise mit Zug und Fähre

  • Übernachtung/Verpflegung
    Kabine auf der Fähre, Zelt, Gruppenverpflegung aus Gemeinschaftskasse

  • Eignung für mobilitätseingeschränkte Personen: nein



* Die Angaben sind wetterabhängig und können sich kurzfristig ändern.

Über Sardinien

Sardinien gehört zu Italien, landschaftlich ist die Insel aber ein kleiner Kontinent für sich. Die Ostküste ist schlicht ein Traum: klares Wasser, im Norden endlose Sandstrände, die in der Vor- und Nachsaison leer sind. Ab und an eine Cappuccinobar, wie geschaffen für eine Pause. Die letzten beiden Etappen führen entlang der Steilküste im Südosten mit Grotten, kleinen Buchten und versteckten Stränden. Die Wellen stellen jetzt erste Ansprüche an unser erlerntes Können.

Geplanter Reiseverlauf*

1. Tag: Wir beginnen unsere Reise mit einer Zugfahrt ab München. Über Nacht fahren wir dann mit der Fähre von Livorno nach Olbia.
2. Tag: Am nächsten Morgen haben wir einen kurzen Transfer zum Ausgangspunkt unserer Gepäcktour nach San Teodoro. Den Rest des Tages verbringen wir mit dem Einrichten des Camps, Einkaufen und Baden am schönen Sandstrand. Übernachtung auf dem Campingplatz San Teodoro.
3. Tag: Wir nehmen uns den ganzen Tag Zeit für die Einführung in die Paddeltechnik, Sicherheitseinweisung und Kenterübungen. Am Nachmittag starten wir zur ersten Ausfahrt. Übernachtung Campingplatz San Teodoro.
4. bis 12. Tag: In den kommenden Tagen paddeln wir mit den Seekajaks an der Ostküste entlang. Zunächst ziehen sich endlose Sandstrände, die immer wieder zu Badestopps einladen. Auch gelangen wir an diesem Abschnitt an den östlichsten Zipfel Sardiniens, das Capo Comino. Zwischendurch sind Ruhetage vorgesehen, an denen Wanderungen unternommen oder die Stadt Posada oder Nuraghen, die steinernen Wehrtürme, besichtigt werden können.
Ab Cala Gonone beginnt die Steilküste, der interessanteste Abschnitt der Tour. Wir passieren Grotten und idyllische Strände der Cala di Luna. Endpunkt der Seekajaktour ist Santa Maria Navarese, wo wir noch ein oder zwei Nächte auf dem Campingplatz verbringen.
13. Tag: Fährfahrt zurück nach Livorno in 4-Bett-Kabine.
14. Tag: Morgens Ankunft der Fähre, mit dem Zug weiter nach München, individuelle Heimreise.

Anforderungen

Am Anfang unserer Tour steht eine Einführung in die Paddeltechnik und eine Sicherheitseinweisung. Da teilweise auf dem offenen Meer gefahren wird, wird auf die Sicherheit viel Wert gelegt. Auch Personen ohne Paddelerfahrung kommen mit den langsam steigenden Anforderungen zurecht.
Für die Tour ist eine Alltagskondition ausreichend.
Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen müssen schwimmen können.

Kurzinfo Essen und Unterkunft

  • Gemeinschaftskasse, ca. 10-12 EUR/Tag, gemeinsames Einkaufen und Zubereiten der Mahlzeiten
  • 4-Bett-Kabine bei Schiffsüberfahrten; Zeltübernachtung auf Campingplätzen, Dusche und WC und - wenn nötig - in freier Natur; Tarp als Schlechtwetterschutz

Zubuchbare Leistungen


(Preise pro Person)

Kajaktouren » 

Reiseinformationen A bis Z Seekajak » 

Anforderungen – Paddeln kann doch jede/r?

Du hast dich für eine spannende und ungewöhnliche Reiseart entschieden, bei der das Paddelvergnügen und die Erholung im Vordergrund stehen. Die meisten Kajaktouren sind deshalb so arrangiert, dass AnfängerInnen an den Touren teilnehmen können. Einzige wichtige Voraussetzung: Die TeilnehmerInnen müssen schwimmen können!
Zu deiner besseren Selbsteinschätzung haben wir den Reisen folgende Symbole zugeordnet:

 

Seekajak fahren testenDiese Reisen richten sich an wirkliche Anfänger, die einmal das Fahren im Seekajak probieren wollen. Die Tagestouren sind kurz und werden oft mit Pausen unterbrochen. Wir zeigen  dir, wie du richtig paddelst, in das Boot einsteigst und was du beim Paddeln beachten musst, damit du sicher fährst. Reisen mit diesem Symbol sind auch für Kinder ab zehn Jahre geeignet.
Mindestalter: 10 Jahren in Begleitung ihrer Eltern.

 

einsteiger Für diese Touren brauchst du keine Seekajak-Kenntnisse. Wir zeigen dir zu Beginn der Reise die richtige Paddeltechnik und unterweisen in wichtigen Fragen der Sicherheit. Etwas Kondition solltest du mitbringen: Je ungeübter und ungewohnter das Paddeln für dich ist, desto anstrengender ist es zu Beginn. Mit zunehmender Übung kommt aber auch Leichtigkeit und Lust auf mehr.
Mindestalter: 16 Jahre in Begleitung ihrer Eltern, ohne Eltern 18 Jahre

 

geuebteDu suchst die Herausforderung im Seekajak nach den ersten Touren. Du kannst paddeln und bist dir im Klaren, dass du Grenzen überwinden musst: weil die Etappen länger, die Wetterverhältnisse rauer, die Wellen höher sind und/oder weil du ans körperliche Limit kommen kannst. Du verfügst über Teamgeist und liebst Natur pur, auch abseits der Zivilisation.
Mindestalter: 18 Jahre.

 

trainierteBei Reisen mit diesem Symbol sind Paddelkenntnisse erforderlich. Die Touren - meist im Expeditionsstil - stellen sowohl mentale als auch körperliche Herausforderungen an dich. Sie verlangen Leistung oder Durchhaltevermögen, belohnen dich aber mit Stolz auf deine Leistung, atemberaubenden Abenteuern und unvergesslichen Naturerlebnissen.
Mindestalter: 18 Jahre

Fahren im Seekajak – ein bleibendes Erlebnis!

Unsere Touren-Seekajaks sind besonders für Fahrten in Wind und Wellen ausgelegt und verfügen über eine Fußsteueranlage. Die von Club Aktiv verwendeten Doppelboote sind aus PE-Kunststoff: leicht, robust und flott zu paddeln. Einerkajaks, ebenfalls PE-Boote, verlangen mehr Kraft und bessere Paddeltechnik, deshalb solltest du schon über Paddelerfahrung verfügen. Alle Kajaks werden mit Doppelpaddeln gepaddelt, die Sitzöffnung ist mit Spritzdecken geschützt und die Gepäckluken lassen sich wasserdicht verschließen. So ist das Gepäck und die Ausrüstung gut in und auf den Booten verstaut.
Zur Ausrüstung gehört bei Seekajaks eine Qualitätsspritzdecke von Zölzer und ein wasserdichter Packsack, den ihr nach der Reise behaltet. Auf allen Kajaktouren tragt ihr aus Sicherheitsgründen Schwimmhilfen. Die (See)Kajaks sind problemlos für Personen mit Körpergröße bis 1,95 m und einem Gewicht von ca. 110 kg geeignet. Bei deutlichen Abweichungen nach oben erbitten wir eine Rückmeldung.
Bei einigen Touren (Grönland und Seychellen) kommen Boote unserer Partner zum Einsatz.

Die Buchung von Solokajaks empfehlen wir dir nur, wenn du über genügend Paddelerfahrung und eine ausdauernde Kondition verfügst. Fahren im Solokajak erfordert deutlich mehr Kraft und Konzentration, insbesondere, wenn mal in Wellen gefahren wird.

Ausrüstung – so viel wie sein muss

Besondere Ausrüstung brauchst du für die meisten Paddeltouren nicht. Sinnvoll sind Schuhe, die nass werden dürfen und Bekleidung, die schnell trocknet. Ein guter Sonnenschutz (Kopfbedeckung und Creme) gehört ebenso in dein Reisegepäck wie Regenschutz; das Wetter wechselt mitunter sehr schnell. BrillenträgerInnen sollten ein Brillenband dabei haben. Vervollständigt wird die persönliche Ausrüstung durch Schlafsack, Isomatte und Tagesrucksack.
Für Reisen nach Grönland solltet ihr zusätzlich warme (Woll)Unterwäsche, eine wind- und wasserdichte Regenjacke (Goretex o.ä.) sowie eine warme Mütze mitnehmen. Sofern notwendig und sinnvoll wird zusätzliche Wärmekleidung gestellt oder ihr könnt sie optional leihen.
Eine Tour bezogene Ausrüstungsliste findet ihr im Internet bei den jeweiligen Reisen bzw. ihr erhaltet sie mit den Reiseunterlagen.

Allgemeine Infos zu Kost & Logis

Die meisten Touren sind Zelttouren. Zelten ist naturnah, flexibel und macht mit der richtigen Ausrüstung Spaß. Die Zelte werden von Club Aktiv gestellt, wir haben hochwertige Ein- und Zwei-Personenzelte mit getrennten Eingängen und Apsiden. Das Platzangebot ist den Zelten entsprechend großzügig (Drei-Personenzelte als Zweier). Die Zelte sind recht sturmsicher und einfach aufzubauen.
Die persönliche Ausrüstung wird nicht gestellt. Eine Schlafunterlage, Schlafsack (Empfehlung: mit Inlet), Besteck und Campinggeschirr solltet ihr mitbringen. Eine detaillierte Ausrüstungsliste liegt den Reiseinformationen bei.
Bei den meisten Reisen werden die Lebensmittel aus einer Gemeinschaftskasse eingekauft, d.h. sie sind nicht im Reisepreis enthalten. Das hat den Vorteil, dass auch auf individuelle Vorlieben oder Bedürfnisse flexibel eingegangen werden kann.
Der Norden Europas ist meist preisgünstiger als sein Ruf. Mit etwas Umsicht eingekauft, sind die Lebenshaltungskosten, da wir auch viel selbst kochen, mit denen von zu Hause vergleichbar. Einen besonderen Akzent setzt frisch gefangener Fisch, eine Köstlichkeit, die es umsonst aus dem Meer gibt.
In Südeuropa erwartet die Gäste eher mediterrane Küche mit frischen Zutaten. Die Lebenshaltungskosten liegen auf deutschem Niveau. Durch das reichhaltige Angebot an Lokalen wird erfahrungsgemäß ab und an Essen gegangen.
Auf den Reisen auf Spitzbergen, den Kursen in Deutschland, auf dem Baikalsee und in Grönland ist die Verpflegung während der Tour im Reisepreis eingeschlossen.

An- & Abreiseinfos

Wir sind der Meinung, dass ihr Urlaub von Anfang an haben sollt. Deshalb bevorzugen wir die Anreise mit Fähre und Bahn. Ein weiterer Vorteil sind - im Gegensatz zum Fliegen - die geringen Vorlaufzeiten, sodass hier kurzfristig Plätze gebucht werden können.
Auf der Fähre fängt der Urlaub an! Ihr lernt eure Mitreisenden kennen, genießt maritimes Ambiente, geht Essen und schlaft über Nacht richtig im Bett. So kommt ihr entspannt samt eurem Gepäck am Ziel an.

Fliegen und „atmosfair

Abgase aus Flugzeugen tragen bis zu 10% zur globalen Erwärmung bei. Um Flugreisenden eine konkrete Handlungsmöglichkeit zu bieten, initiierte das forum anders reisen „atmosfair.“ Die zugehörigen Umweltstandards wurden mit dem Bundesumweltministerium entwickelt. Wir kooperieren mit atmosfair, weil wir meinen, dass Urlaubsreisen nicht auf Kosten des Klimas und der Lebensbedingungen in Urlaubsländern gehen dürfen. atmosfair berechnet, was es kostet, die Abgase deiner Flugreise in Klimaschutzprojekten einzusparen. Wenn du diesen Beitrag bezahlst, investiert ihn atmosfair in die Projekte. Mindestens 80% der atmosfair-Beiträge fließen in Klimaschutzprojekte, maximal 20% darf atmosfair für die Verwaltung verwenden. Die Projekte entstehen in Entwicklungsländern: Dort kann wenig Geld viel Klimaschutz bewirken. Die Projekte werden von externen Prüfern kontrolliert, atmosfair selbst von einem Beirat aus Umweltorganisationen und dem Umweltministerium.
Wenn du dich entscheidest atmosfair zu fliegen, bezahlst du den Klimaschutzbeitrag bei der Buchung der Reise mit, wir haben dafür einen Zusatz im Buchungsformular. Da atmosfair gemeinnützig ist, erhältst du von der atmosfair GmbH eine Spendenbescheinigung. Weitere Informationen unter www.atmosfair.de.
Wir helfen konkret!
Bei allen Reisen, bei denen der Flug mit zur Reiseleistung gehört, gleichen wir den CO2-Ausstoß des Fluges aus. Mit diesen Spenden, aus den von uns zu 100% kompensierten Flügen, unterstützen wir ein Kleinwasserkraftwerk in Honduras. Die Reisen sind besonders gekennzeichnet.

Abkürzungen Flughäfen

BER = Berlin, CGN = Köln, DUS = Düsseldorf, FRA = Frankfurt/M., HAJ = Hannover, HAM = Hamburg, MUC = München, NUE = Nürnberg, STR = Stuttgart.

RIT – Anreise mit der Bahn

Für eine bequeme An- und Abreise kann Club Aktiv in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG besonders günstige Fahrpreise für die Fahrt zur Fähre oder zum Anfangsbahnhof der Reise anbieten. Die nachfolgenden Preise gelten für Hin- und Rückfahrt in der 2. Klasse ohne Zugbindung, inkl. IC/ICE-Zuschlägen.

Entfernung mit Bahncard ohne Bahncard  mit Bahncard  ohne Bahncard
2. Klasse 1. Klasse
bis 350 km

52 EUR

68 EUR

auf Anfrage

ab 351 km

92 EUR  107 EUR

Kinder bis 14 Jahre in Begleitung der Eltern: kostenlos.
Hinweise: Bitte fordert die Fahrscheine bis drei Wochen vor der Reise bei uns an; gern nehmen wir dann auch eine Reservierung vor. Bei später eingehende Anforderungen verschicken wir nur eine Abholnummer per Mail. Die Erstattung nicht genutzter RIT-Tickets ist unter Anrechnung einer Bearbeitungsgebühr von 15 EUR möglich. Teilstrecken können bei diesem Pauschalangebot allerdings nicht erstattet werden. Es gelten gesonderte Fahrgastrechte!

Länderinfos

Einreisebestimmungen - Für Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz genügt zur Einreise in die europäischen Länder ein gültiger Personalausweis. Wenn du eine andere Staatsangehörigkeit hast, erkundige dich bitte bei der jeweiligen Botschaft nach den genauen Einreisebestimmungen. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Weitere Informationen findest du in den ausführlichen Reiseunterlagen.
Seychellen: Deutsche Touristen benötigen kein Visum. Eine Aufenthaltserlaubnis für die Reisedauer wird bei Ankunft an der Grenze ausgestellt. Für die Einreise werden Reisepass, Rückflugticket, Hotelbuchung und genügend finanzielle Mittel benötigt.

Geld & Zahlungsmittel

Fast überall in Europa finden sich Bankautomaten, bei denen mit der Maestrocard (ehem. EC-Karte) günstig Geld abgehoben werden kann. Oft werden Kreditkarten (American Express, Mastercard/Eurocard & Visa) akzeptiert, in Skandinavien sind sie verbreiteter als bei uns.

Dänemark, Grönland (DKK), Dänische Krone: 1 EUR = ca. 7 DKK
Finnland, Frankreich, Italien, Spanien: EUR
Kroatien (HRK), Kroatische Kuna: 1 EUR = ca. 7 HRK
Norwegen und Spitzbergen (NOK), Norwegische Krone: 1 EUR = ca. 8 NOK
Schottland (GBP), Schottisches Pfund: 1 EUR = ca. 0,8 GBP
Schweden (SEK), Schwedische Krone: 1 EUR = ca. 9,4 SE

Gesundheit

Mit nordischen Ländern und den Ländern der EU bestehen Rahmenabkommen, die jederzeit einen Arztbesuch möglich machen. Die (oft) geringen Gebühren sind vor Ort direkt zu zahlen.
Die medizinische Versorgung in Europa ist ausreichend (auch in dünn besiedelten Gebieten Skandinaviens). Auf den Seychellen sollte nur Abgekochtes, nichts lau Aufgewärmtes verzehrt werden, um gefährliche Durchfälle und Infektionserkrankungen zu vermeiden.
Impfungen - grundsätzlich solltet ihr gegen Wundstarrkrampf geimpft sein. Für die Åland-Inseln und Litauen ist eine Zeckenimpfung (FSME) anzuraten, für unsere weiteren Reiseziele haben wir derzeit keine diesbezüglichen Informationen vorliegen.
Weitere Details zu notwendigen Impfungen findest du in den Reiseinformationen, die dir bei der Buchung zu gesendet werden.


Klima und Wetter

„Es gibt kein schlechtes Wetter – nur schlechte Kleidung!“ Wer in der Natur zu Hause ist, wird schnell feststellen, dass Bekleidung in erster Linie zweckmäßig sein sollte. Der Norden ist für Wetterwechsel, die die Landschaft manchmal im Minutentakt verzaubern – mal ein Sonnenstrahl, mal ein Regenbogen, mal ein kurzer Schauer – bekannt. Aber auch Temperaturen von weit über 20°C sind nördlich des Polarkreis aufgrund des Golfstroms möglich.
Die Åland-Inseln gelten als die sonnenreichste Gegend Finnlands. Das flache Meer erwärmt sich schnell auf Badetemperatur.
Am Mittelmeer sind die Wassertemperaturen besonders angenehm und laden dazu ein Schnorchel und Badesachen mitzunehmen. Doch auch hier kann Wind Anforderungen an die Kondition oder Geduld der PaddlerInnen stellen und unangenehm kühl sein.

Bei allen Unternehmungen sind wir stets auf die Sicherheit aller TeilnehmerInnen bedacht. Paddeln bei schwierigen Wetterverhältnissen wird zugunsten von Pausentagen vermieden. Stattdessen gibt es dann Gelegenheit, zu Fuß Land und Leute kennen zu lernen.
Trotz intensiver Vorbereitung hängen Naturaktivitäten von einem wichtigen Faktor ab: dem Wetter. Naturereignisse können den Reiseverlauf vor Ort komplett verändern. Sie machen u.U. eine andere Routenwahl nötig, im Zweifelsfalle kann eine Tour abgebrochen werden. 

Sprache

Neben der jeweiligen Landessprache wird Englisch fast überall verstanden. Auf den Seychellen sind Grundkenntnisse des Französischen von Vorteil.

Versicherungen

Damit du sorglos reisen kannst, erhältst du von uns einen Nachweis für die erforderliche, vom Gesetzgeber vorgeschriebene Insolvenzversicherung.
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung, speziell bei den Expeditionsreisen sollten Bergungs- und Rücktransportkosten enthalten sein. Du entscheidest bei den Reiseversicherungen individuell, welche du wünschst. Du kannst die Versicherung jederzeit im Internet buchen, gern senden wir entsprechende Unterlagen zu.
Obwohl zwischen Deutschland und den meisten Ländern Abkommen bestehen, empfehlen wir den Abschluss einer Reisekranken-Versicherung, die auch eine frühzeitige Rückreise und die Bergungskosten beinhaltet. Eine Zusatzkrankenversicherung für Grönland ist obligatorisch. Eine Gepäck- und Diebstahlversicherung empfiehlt sich u.E. in Verbindung mit kostengünstigen  Versicherungspaketen.

Zeitverschiebungen

Grönland: ME(S)Z -4 Stunden
Dänemark, Frankreich, Italien, Kroatien, Norwegen inkl. Spitzbergen, Schweden
Finnland: ME(S)Z +1 Stunde
Seychellen: (MEZ) +2 Stunden

Zum Schluss

Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Weitere detaillierte Informationen erhältst du mit der Reisebestätigung.

Club Aktiv ist Mitglied des Vereins:

 

Club Aktiv ist zertifiziert für umweltbewussten, nachhaltigen und sozialverträglichen Tourismus

 

Zusätzliche Reiseinformationen

Persönliche Ausrüstung für deine Urlaubsreise im Seekajak auf Sardinien*)

(Auszug)
Auf der Kajaktour empfiehlt sich

  • 1 Schlafsack bis ca. 5° C
  • 1 Schlafmatte
  • Kopfbedeckung; Sonnencreme (ab Lichtschutzfaktor 12, ggf. Sunblocker), Sonnenbrille
  • wind- und regenfeste Jacke mit dichtem Armabschluß
  • Kleidung zum Wechseln
  • Funktionsunterwäsche (keine!!!Baumwollunterwäsche, T-Shirts o.ä.,da sie schlecht trocknen und Feuchtigkeit aufsaugen)
  • Schuhe, die nass werden dürfen (alte Turnschuhe, Trekkingsandalen)
  • evtl. Pulswärmer oder Neopren-Handschuhe
  • ggf. Brillenband und wasserdichte Dokumentenbox

Sonstiges:

  • leichte Wanderschuhe
  • Tagesrucksack
  • Trinkflasche, Besteck, Teller, Tasse
  • ggf. Fotoapparat, wasserdicht verpackt



*)Die persönlichen Gegenstände werden in wasserdichten Packsäcken und in den Booten verstaut.
Rucksäcke und überzähliges Gepäck können unter Ausschluss einer Gewährleistung im Fahrzeug bleiben.
Eine ausführliche Packliste für deine Seekajak-Reise liegt den Reiseunterlagen bei.






nach oben