Warum Seekajak-Reisen mit Club Aktiv

Der wichtigste Grund vorweg – weil es einfach Spaß macht und nebenbei bieten Seekajaktouren erlebnisreiche Erholung. Wir setzen das Naturerlebnis an erste Stelle, die Freude am gemeinsamen Paddeln, kurz: deinen Urlaub. Seekajak fahren ist viel mehr als eine sportive Urlaubsgestaltung. Seekajak fahren ist eine sanfte Leidenschaft, ein sportlicher Genuss, eine gemeinsame Herausforderung – jeden Tag, deinen ganzen Urlaub lang. Wir haben auf den nachfolgenden Seiten verschiedene Informationen zu unseren Seekajak-Reisen für dich zusammengetragen: Wer wir sind, was wir wollen, wie unsere Reisen verlaufen, Länderinformationen, Pressespiegel und -meldungen und vieles mehr. Einfach mal stöbern!




 

Kanuwandern


Kanuwandern ist eine wunderschöne Möglichkeit in der Gruppe ganz besondere Landschaften kennen und schätzen zu lernen. Beim Kanuwandern kombinieren die Besucher die Fahrt mit dem Kanu beziehungsweise Kajak mit kurzen oder längeren Wanderungen, um sich bestimmte Gegenden einmal näher anzuschauen. Dank unserer erfahrenen Reisebegleiter können die Teilnehmer beim Kanuwandern nicht nur viele Gegenden aus einer neuen Perspektive kennenlernen, sondern auch Bereiche betreten, welche mit dem Auto oder anderen Verkehrsmitteln nicht erreichbar sind.


Was benötige ich beim Kanuwandern mit Club Aktiv


Bevor du in den nächsten Outdoorshop zu Hause oder im Internet stürmst, denke erst einmal nach und durchforste deinen Kleiderschrank. Lauf- und Radtrikots mitnehmen, mal bei Freunden fragen - für die erste Tour solltest du wenig ausgeben und erst einmal testen. Wenn du dann Spaß am Paddeln hast, kannst du deine Ausrüstung nach und nach komplettieren.


Auf den Kanuwander-Touren benötigst du auf jeden Fall brauchst du einen Schlafsack und eine isolierende Schlafmatte. Beim Schlasack solltest du darau achten, dass er deinem Wärmeempfinden entspricht. Ein langer (Zwei-Wege-)Reissverschluss ist empfehlenswert, damit du durch Öffnen und Schließen die Schlaftemperatur optimal anpassen kannst. Bei der Wahl deiner Schlafmatte hast du die Qual der Wahl. Puristen nehmen eine einfache Schaummatte. Vorteil: Die Matte ist fast unkaputtbar. Auch wenn mal ein Dorn durch die Matte sticht, verliert der Schaum nicht seine isolierende Wiurkung. Wenn du also auf eine Kanuwander-Reise 100% Sicherheit haben willst, dann ist dies.e Art die erste Wahl.


Meist wirst du aber eine (selbst)aufblasbare Matte wählen. Sie sind komfortabler als eine Schaummatte, weil sie deutlich dicker sind. Du kannst Matten von 2,5 bis 7 Zentimetern bekommen. Auch das Gewicht der Matten variiert stark. Leiste, dünne Matten wiegen mittlerweile nicht mehr als eine einfache Schaummatte (ca. 400 Gramm). Dicke und breite Komfortmatten sind entsprechend schwerer (bis 1 Kilogramm und mehr). Leichter bei hiohem Schlafkomfort sind Leicht-Luftmatratzen. Nachteil der der aufblasbaren Matten: Wenn sie ein Lochj haben, verlieren sie ihre isolienden Eigenschaften und du schläfst auf dem Boden. Flickzeug dabei zu haben ist also Pflicht.


Ansonsten achte bei der Zusammenstellung deiner Ausrüstung darauf, dass du viele Dinge kombinieren kannst. Kleidung sollte nach dem sog. "Zwiebelschalen-System" zusammengestellt werden. Mehrer dünne Schichten übereinander gezogen sind wärmer als eine dicke Schicht, weil sich zwischen den einzelnen Schichten kleine, isolierende Luftschichten bilden.


Ausrüstung nach dem Zwiebelschalen-System zusammenstellen


Als erste Schicht solltest du darauf achten, dass du beim Paddeln Funktionsunterwäsche wählst. Dabei reicht ein Lauf- oder Radshirt. Wichtig ist, dass die Wäsche Schweiß nach außen ableitet. Baumwolle saugt Schweiß auf und der Körper kühlt aus.


Die nächste Schicht sollte den Schweiß aufmeh,en und weiterleiten. Hier hat sich ein dünnes Fleece oder ein dünner Wollpullover bewährt. Und als letzte Schicht ziehst du - bei Bedarf - einen Windschutz an, der idealerweise auch gleich noch Regen abhält. Hier ist eine einfache Nylonjacke einer Funktionsjacke aus einer Membran (Goretx, Sympatex o.ä.) vorzuziehen, da die Membran mit der Zeit durch das Salz im Wasser verstopft.


Eine komplette, auf die jeweilige Reise abgestimmte Ausrüstungsliste erhältst du mit den Reiseunterlagen ca. drei Wochen vor Tourenbeginn.

MEHR LESEN »

 

Geführte Kanutouren


Geführte Kanutouren mit Club Aktiv bieten eine fantastische Möglichkeit, sich ganz auf das Element Wasser einzulassen und dabei die entlegensten Gebiete der Welt kennenzulernen. Damit der kommende Urlaub zum Paddelerlebnis wird, bieten wir bereits seit Jahrzehnten geführte Kanutouren in Europa und weltweit an. Auf diese Art können Kanuurlauber mit dem Paddel die schönsten Reviere entdecken. Neueinsteiger und ungeübte Paddler sind genauso willkommen, wie Fortgeschrittene und Profis.


Geführte Kanutouren: Der Umwelt zuliebe auf nachhaltiges Reisen achten


Als Reiseveranstalter bieten wir bereits seit 1996 geführte Kanutouren in die schönsten Regionen Europas an, damit Naturliebhaber und sportlich ambitionierte Menschen ihre Ferien in vollen Zügen genießen können. Ein besonderes Anliegen ist uns dabei, die geführten Kanutouren so nachhaltig und umweltschonend wie möglich zu gestalten. Denn der Erhalt der Natur - egal in welchem Land - hat für uns oberste Priorität. Auf diese Art können umweltbewusste Reisende sich auf einen Urlaub freuen, der nicht nur durch traumhafte Naturlandschaften führt, sondern auch zum Schutz der Umwelt beiträgt. So bieten wir beispielsweise eine ganz besonders Projektreise an, bei der Plastikmüll aus dem Meer gefischt wird.


Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit ist von Anfang an ein wichtiges Thema für uns bei Club Aktiv.
Seit März 2013 ist Club Aktiv mit dem Nachhaltigkeitssiegel von TourCert ausgezeichnet. Dieses steht für „Corporate Social Responsibility“ (CSR). CSR bezeichnet einen Prozess, der die unternehmerische Verantwortung für Auswirkungen des unternehmerischen Handelns auf Gesellschaft und Umwelt immer wieder überprüft und transparent macht.


Paddeln. Aber sicher!


Sicherheit ist ein wichtiges Thema bei den Seekajakreisen von Club Aktiv. Und zwar auf allen Ebenen.
Wir schulen unsere Reiseleiterinnen  und Reiseleiter regelmäßig im Bereich Sicherheit. Kentertrainings und Paddeltechnik sind dabei selbstverständlich.
Zu der Kajakausrüstung gehört eine Sicherheitsausrüstung wie Paddelweste, Spritzdecke, Lenzpumpe, um Wasser aus dem Boot zu pumpen, Ersatzpaddel, Schleppleine, Erste-Hilfe-Pack … und und und.
Ihr Paddel-Wissen geben die Reiseleiterinnen und Reiseleiter gern an ihre Gäste weiter. Bist du auf einer Einsteigertour, nehmen wir uns sogar einen Tag lang Zeit, um dich in die Paddeltechnik einzuführen. Die Grundtechniken sind schnell erlernt.
Die Sicherheit während der Reise auf dem Wasser zu gewähren ist eine wichtige Aufgabe der Reiseleitung. Sie unterstützt dich mit individuellen Tipps bei der Paddeltechnik (learning by doing), kümmert sich um die angemessene Routenplanung und bespricht diese zusammen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Tour.
So werden kritische Situationen ebenfalls von vornherein vermieden.
Wenn du dann ausreichend Trinkwasser für deinen Tagesbedarf mitnimmst (Essen ist sowieso an Bord), kann es schon losgehen.



Das Club-Aktiv-Sorglos-Paket


Alle Reisen von Club Aktiv werden gewissenhaft vorbereitet. Im Vorfeld erhältst du ausführliche Reiseunterlagen, die nicht nur Informationen zu der Tour, sondern auch zu Land und Leuten vermitteln. Eine ausführliche Packliste gehört ebenso dazu.
Wir organisieren, soweit möglich, die Anreise zum Reiseziel gleich mit. Für die Fahrt zum Ausgangspunkt der Reise können wir dir zusätzlich Angebote zur Anreise anbieten, zum Beispiel günstige Bahntickets zum umweltverträglichen Pauschalpreis.
Selbstverständlich ist dein Reisepreis bei uns durch eine entsprechende Versicherung abgesichert. Auch alle Reiseleiterinnen und Reiseleiter sind Haftpflicht versichert.
Sechs Tage die Woche stehen wir dir für weitere Fragen per Telefon und eMail zur Verfügung. Denn wir von Club Aktiv wollen, dass du einen unbeschwerten, erholsamen Urlaub hast.

MEHR LESEN »

 

Kajak fahren


Seit Jahrhunderten bereisen wir Menschen die Meere der Welt in den schnellen und wendigen Booten, nun lebt die Tradition als beliebte Freizeitaktivität wieder auf. Kajak fahren liegt auch 2019 voll im Trend. Kajaks lassen das bequeme Sitzen auch für Einsteiger zu, schonen die Umwelt und können auf nahezu allen Gewässern eingesetzt werden. Mit Club Aktiv wird Kajak fahren zu einem unvergesslichen Abenteuer für Urlauber, die Natur erleben und dabei die Ruhe genießen möchten.


Was ist eigentlich ein Kajak?


„Das Seekajak ist ohne Zweifel das beste Fortbewegungsmittel auf See für eine Person ...“, so bewertete der norwegische Polarforscher Fridtjof Nansen seine Begegnung mit den Booten der Grönländer vor über 100 Jahren. Kajaks wurden zur Fahrt in polaren Meeren erfunden. Sie bestanden aus Haut und Knochen, im wahrsten Sinne des Wortes: Knochen, zusammengebunden mit Sehnen bildeten das Bootsgerippe, mit Tran imprägnierte Seehundhaut die Bootshaut. Ungefähr in der Bootsmitte des Kajaks befand sich eine Sitzluke, ein Holzpaddel vervollständigte die Ausrüstung: die Jagd auf Seehunde und Wale konnte beginnen.
Die Materialien der heutigen Seekajaks haben sich stark verändert. Kunststoff ist das Material fast aller modernen Seekajaks. Geblieben ist die Seetauglichkeit, weil Wasser nicht in das Boot eindringen kann: Die Bootsform ist geschlossen, sodass das Wasser abläuft. So können wir mit den Seekajaks die Küsten Europas entlang paddeln, neue Horizonte erkunden, spannende Erlebnisse sammeln und den Alltag schnell vergessen.


Beim Kajak fahren bewegst du dich mit einer Geschwindigkeit von 5 bis 8 km/h voran, also etwas schneller als ein Jogger an Land. Das stromlinienförmige Kajak wird im Sitzen gesteuert. Durch den niedrigen Schwerpunkt verhinderstdu ein Kippen des Bootes. Das Steuer, mit dem du die Richtung wechseln kannst, wird mit den Füßen bedient. Klassische Kanus oder sportliche Canadier werden oft im Knien gelenkt. Beim Sitzen im Kajak dagegen werden die Beine geschont und der Rücken wird, bei richtiger Paddeltechnik, deutlich entlastet. Das macht das Paddeln im Kajak auch für ältere Jahrgänge und weniger sportliche Urlauber attraktiv.


 


Drei erholsame Gründe für (See)Kajakreisen


„Warum“, fragst du dich, „ist Seekajak fahren besonders entspannend?“
Hier drei Gründe für einen erholsamen Paddelurlaub:
1. Seekajak fahren ist Sport. Je nach Intensität mehr oder weniger anstrengend. Und sportliche Aktivität bringt dein Blut in Wallung und frischen Sauerstoff auch in die letzte Zelle deines Körpers.
2. Auf dem Wasser machst du neue Erfahrungen. Das Meer, der Wind, die Sonne – alles ist irgendwie ein bisschen anders. Das fordert deine Konzentration und lässt dich schnell den Alltag vergessen.
3. Du bist nicht allein. Gemeinsames Erleben ist geteiltes Erleben, ist doppeltes Erleben. Spaß, Freude und auch Hängephasen bauen dich auf und geben dir viel Kraft – für alle Tage.


Verschiedene Seekajaks in Grönland

MEHR LESEN »

 

Paddelreisen


Paddeln im Kajak entlang von Flüssen, auf Seen und am Meer, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Denn Paddelreisen bieten Bewegung inmitten der Natur. Man erkundet aktiv die unberührte Landschaft und erfreut sich gemeinsam einer unvergesslichen Abenteuerreise. Wir bieten unseren Reisegästen seit vielen Jahren ausgewählte Paddelurlaube an. Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung haben dabei für uns stets oberste Priorität!


Mit gutem Gewissen eine Paddelreise unternehmen


Als Reiseveranstalter haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Aktivurlaubern ganz besondere Touren mit dem Paddel anzubieten. Wir stellen unseren Kunden Gesamtpakete und Kurse zusammen, sodass nicht nur geübte Paddler und Profis ein maßgeschneidertes Reiseangebot erhalten, sondern vor allem Einsteiger-Innen und Anfänger-Innen, die schon immer einmal mit dem Paddel in der Hand die Welt erkunden wollten. Seit 1996 schon organisieren wir Reisen mit dem Kanu, und das immer unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes. Denn die Natur, die wir und unsere Kunden so lieben, soll noch für zukünftige Kunden (und Generationen) erhalten bleiben, um mit dem Kanu - ohne Spuren zu hinterlassen - erkundet zu werden.


Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt


Wenn immer möglich, versuchen wir die Anreise mit in die Reiseleistungen zu integrieren. Dabei bevorzugen wir Anreise mit Bahn und/oder Fähre. Besonders die Anreise mit der Fähre ist Urlaub von Anfang an. Bei Nachtfahrten schläfst du in einem fahrenden Hotelzimmer. Und kannst Dir vorher noch die Zeit an Bord vertreiben, das maritime Ambiente genießen oder in einem der Restaurants an Bord zum Essen gehen.


Der Vorteil bei beiden Formen ist, dass wir gemeinsam mit der Gruppe anreisen, vor Ort also keine Wartezeiten durch unterschiedliche Ankunftszeiten entstehen. Und du lernst deine Mitreisenden schon kennen. Nebenbei reist die Seele mit, du kommst schon entspannt am Ziel an.


 


Kurz und knackig - Wochenend-Paddelreisen



In der Kürze liegt die Würze. Pack die Badehose ein, nimm noch Schlafsack und Essgeschirr mit – und dann geht es auf eine Wochenend-Tour im Seekajak.
Unsere klassiche Einsteigertour: Die Schlei. Der geschützte Ostseearm windet sich von Schleswig bis an die Mündung bei Maasholm. Knapp 50 Paddelkilometer, zwei Camping-Übernachtungen. Und dazwischen viele unvergessliche Erlebnisse.
Unbekanntes Poel – die Ostsee-Insel vor Wismar ist ein Kleinod (nicht nur) für Wasservögel. Die Küste ringsherum ist auch ein abwechslungsreiches Revier für KajakfahrerInnen. Zwischendurch laden Strände zu einer Pause ein. Und abends ein kleines Bistro zum Abendessen.
Erste Herausforderung: Eine Fahrt zu den Halligen. Die Nordsee ist wetterlaunig. Deshalb bieten wir die Fahrt nur für erfahrene SeekajakerInnen an. Wer sicher fährt und auch allein wieder in sein Boot kommt, ist hier genau richtig. Belohnt wird mit der Einmaligkeit der Halligen und einem kurzen, aber knackigen Wochenende.
Überraschung! Die Fahrt ins Blaue. Zu Himmelfahrt geht es zu einem dir unbekannten Reiseziel. Vier Paddeltage voller Geheimnisse, vorzugsweise in und um Norddeutschland. Hier kommen zwei Dinge zueinander – Paddelspaß und Neugier.
Unser Klassiker für Groß und Klein ist das Pfingstival, das alle Jahre wieder über Pfingsten an unterschiedlichen Orten stattfindet. Hier kommen Neulinge genauso auf ihre Kosten wie erfahrene PaddlerInnen.


Kurzcheck Seekajak-Kurzreisen

  • Geführte Wochenendtouren für Kajak-Wander-EinsteigerInnen
  • Touren für fortgeschrittenen PaddlerInnen mit Guidebegleitung
  • Kurzerholung am Wochenende
  • erlebnisreiches Naturerlebnis

MEHR LESEN »

 

Projekt „Die Ostseerunde im Seekajak“


2017 starten wir ein neues Paddel-Projekt: In einzelnen Reisen einmal um die Ostsee. Wir möchten euch die Vielfalt zeigen, denn kaum ein anderes Paddelrevier ermöglicht es, in kurzen Abständen unterschiedlichste Länder und damit Kulturen zu erfahren. Sieben Touren führen euch an die Küsten von fünf verschiedenen Ländern.

MEHR LESEN »




nach oben