Wie viele km pro Tag kann man paddeln?

Paddeln gehört zu den angenehmsten und schönsten Freizeitbeschäftigungen auf dem Wasser. Der Sport ist nicht nur für ausgemachte Athleten eine tolle Urlaubsmöglichkeit. Auch Einsteiger haben beim Paddelurlaub viel Spaß und können tolle Touren durch die nahezu unberührte Natur genießen. Aber wie viele Kilometer auf See oder Fluss können Paddler am Tag eigentlich absolvieren? Und wie lässt sich die Bootstour entsprechend planen?

Wieviele Tageskilometer beim Paddeln?

Grundsätzlich kommt es bei der Kilometerzahl, die Paddler am Tag schaffen können, natürlich stark auf zwei Faktoren an: Form und Erfahrung. 10-15 Kilometer schaffen auch Anfänger am Tag, selbst wenn sie in gemächlichem Tempo mit verbesserungsfähiger Technik paddeln.

Fortgeschrittene Paddler schaffen relativ locker 30-50 Kilometer pro Tag. Das hängt aber nicht nur mit der nötigen Kraft zum Paddeln zusammen. Vor allem Technik und Rhythmus sind entscheidende Faktoren, denn ein gleichmäßiger Schlag mit hoher Kraftausbeute liefert einen besseren und gleichmäßigeren Vortrieb als wildes Hacken mit dem Paddel. So verschwenden gerade Einsteiger viel Kraft mit schlechter Technik und sind so trotz geringerer Schlagausbeute schneller ausgelaugt. Auch die Wetterbedingungen sollten aber unbedingt beachtet werden, denn gerade auf dem Wasser ist die pralle Sonne ein entscheidender Faktor. Dies erfordert mehr Pausen und mehr Flüssigkeitsaufnahme, andernfalls können Sonnenbrand und sogar Sonnenstich drohen.

Letzter entscheidender Faktor auf Flüssen ist die Strömung. Wer mit der Strömung paddelt, der kann sich auch ganz entspannt einmal treiben lassen, die Natur genießen und dabei die Arme ausruhen. Das verhilft natürlich auch Einsteigern zu mehr Kilometern pro Tag beim Paddeln.

Paddelboot und Kajak zeichnen sich dadurch aus, dass der Kanufahrer ein loses Paddel in der Hand führt, das er abwechselnd links und rechts ins Gewässer stechen muss. Mit zwei Paddlern lässt sich dies gemeinsam koordinieren (wenn beide Paddler sich denn koordinieren lassen). Das Kanu hingegen besitzt ein Doppelpaddel, dieses lässt sich schneller und effizienter führen. Dadurch schaffen Kanuten pro Tag auch eine höhere Kilometerzahl als Reisende in einem einfachen Paddelboot. Dafür bietet das Paddelboot gerade Einsteigern einen entscheidenden Vorteil: es liegt stabiler im Wasser und bietet mehr Raum für Gepäck auf längeren Touren.
10-20 Kilometer pro Tag können also auch Einsteiger und Durchschnittspaddler bei der Tourenplanung kalkulieren. Wer im Sommer unterwegs ist und gegen den Strom paddelt, sollte sich im Zweifelsfall nicht zu viel zumuten.

Kilometer beim Paddeln sollten genossen statt gezählt werden

Wir von Club Aktiv vertreten die Meinung: Bei einer Paddeltour kommt es nicht auf die zurückgelegten Kilometer an, sondern auf den Spaß- und Erholungsfaktor. Sich treiben lassen, die Natur genießen, ein Urlaubsfoto machen oder das Boot anleinen und die Beine im Wasser baumeln lassen, ist vollkommen okay. Paddelurlaub ist schließlich keine olympische Disziplin.

Bei der Planung gilt es also unbedingt zu beachten, dass die Paddeltour erholsam sein soll. Und dass auf Seen und Flüssen atemberaubende Anblicke warten und die majestätische Stille der Natur. Der lässt sich aber nur lauschen, wenn wir auch einmal bereit sind, Pausen einzulegen und wirklich hinzuhören. Urlaub in der Natur soll schließlich nicht zum Stress werden, sondern eine gezielte Auszeit vom Stress unseres Alltags.






nach oben