Paddelurlaub in Skandinavien - Die besten Tipps

Die tiefen Fjorde und zahlreichen Inseln bilden den idealen landschaftlichen Hintergrund für einen Paddelurlaub in Skandinavien. Paddeln kann eine entspannte Reise auf ruhigem Gewässer und eine aufregende Abenteuerfahrt zugleich sein. Die gemütlichen Fischerdörfer, inmitten der steilen und abgelegenen Küsten der skandinavischen Länder, vereinen beide Aspekte in sich. Wer auf der Suche nach einer geeigneten Gegend für den nächsten Paddelurlaub ist, könnte bei einem der folgenden Orte fündig werden.

Unsere Reiseempfehlung:

Norwegen – Hardangerfjord im Seekajak erobernSieben Fjorde, Gletscher und viel Natur - das Fjorderlebnis pur.
Reisezeit: Juni - August 2022
Preis: ab 1598 EUR

Vesteralen 2022 - Mittsommersonne und Seekajak17-tägige Kajaktour zu den Inseln der Mitternachtssonne mit Flug ab BER.
Reisezeit: Juni/Juli 2022
Preis: ab 1899 EUR

Mön - Im Seekajak um die Insel9-tägige Seekajaktour um die Insel Mön mit Kreisefelsen Møns Klint.
Reisezeit: Juni 2020
Preis: ab 798 EUR

Aland-Inseln - Seekajaktour und Inselhopping6000 Inseln, viele Sonnenstunden, Mittsommer – Paddeln auf Aland.
Reisezeit: Juli 2020
Preis: ab 1098 EUR

Schweden – Mit dem Seekajak durch den Schärengarten14-tägige Seekajakreise an der Bilderbuch-Küste Schwedens.
Reisezeit: Juni 2021
Preis: ab 1395 EUR

Wenn Du mit dem Gedanken spielt, selbst durch die skandinavischen Fjorde und Seenlandschaften zu paddeln, haben wir hier einige tolle Tipps für Dich. Alle vorgeschlagenen Paddelreisen in Skandinavien kannst Du direkt bei uns buchen! Bei Fragen steht Dir das Team von Club Aktiv gerne zur Verfügung!

Insel Mön

Die Insel Mön gehört zu Dänemark und ist für ihre charakteristischen weißen Kalkfelsen bekannt. An ihrer markantesten Stelle ragen die weißen Klippen bis zu 128 Meter in die Höhe und erstrecken sich über eine Länge von 6 km. Weil sich unmittelbar über den Felsen der urwald-ähnliche Wald von Ulvshale befindet, lohnt es sich, diesen Abschnitt sowohl mit dem Paddel als auch zu Fuß zu erkunden. Die beschaulichen Dörfer, die kunstfertigen Kalkmalereien in den diversen Kirchen der Insel sowie das Schloss Liselund samt englischem Landschaftspark sorgen während dem Landgang für reichlich Abwechslung.

Hier direkt buchen: Im Seekajak um die Insel Mön

 

Vesteralen

Vor der nördlichen Küste Norwegens erheben sich die Vesteralen aus dem Meer. Mit ihrer Mischung aus weißen Sandstränden und steilen, anthrazitfarbenen Felsenformationen ermöglicht die Inselgruppe eine Paddeltour mit eindrücklichem und fremdartigem Panorama. Die zerklüfteten Fjorde und zahlreichen, kleinen Schäreninseln bieten vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten. Hinzu kommt, dass es kaum einen Ort auf der Welt gibt, an welchem die Wahrscheinlichkeit Wale zu sichten größer ist als vor den Küsten der Vesteralen.

Hier direkt buchen: Vesteralen - Mittsommersonne und Seekajak


Hardangerfjord

Der Hardangerfjord ist einer der längsten Fjorde Norwegens. Die 179 km lange Wasserzunge wird vielerorts von steilen Felswänden gesäumt, die sowohl vom Kajak aus wie auch hoch oben von ihren Spitzen einen spektakulären Anblick bieten. Zwischen den steinigen Berghängen erstrecken sich im Sommer vielerorts blühende Wiesen. Die vielen Nebenfjorde erlauben abwechslungsreiche Erkundungstouren. Berühmte Landschaftsmerkmale wie die Trolltunga oder der Vøringsfossen Wasserfall bieten zudem lohnende Ziele für Exkursionen.

 

Hier direkt buchen: Norwegen - den Hardangerfjord im Seekajak erobern


Aland-Inseln

Die Aland-Inseln sind Teil der Schärenlandschaft zwischen den Küsten Schwedens und Finnlands. Abertausende kleiner, bewaldeter Inseln erstrecken sich, soweit das Auge reicht. Jede Insel ist ihr eigenes Biotop und zahlreiche Wildvögel-Arten haben hier ihre Brutstätten. Eine Paddeltour um die Aland-Inseln erlaubt tägliches Inselhopping und bietet abwechslungsreiche Landschaftsbilder. Wer sich vom anstrengenden Paddeln abkühlen will, kann sich auf dem einsamen Badestrand einer unbewohnten Insel entspannen.

Hier direkt buchen: Aland-Inseln - Seekajaktour und Inselhopping


Insel Senja

Die zweitgrößte Insel Norwegens liegt 350 km nördlich des Polarkreises. Eine Paddeltour rund um die Insel herum erlaubt es, die vielen Facetten Norwegens auf einer einzigen Reise kennenzulernen. Dem offenen Meer zugewandt zeigt die Insel ein zerklüftetes Gesicht aus tiefen Fjorden und steilen Felssplittern. Zwischen Buchten und Schären können kleine Fischerdörfer mit vielfarbigen Häusern erblickt werden. Gen Osten hin lösen sich die Berge und Felsen jedoch in eine sanfte Landschaft aus Wäldern und Wiesen auf. Aufgrund des Golfstroms ist das Klima hier im Sommer trotz des Breitengrades erstaunlich mild.

Hier direkt buchen: Seekajaktour Insel Senja - Norwegen in der Nussschale


Südgrönland

Eine Paddelreise entlang der Küste Südgrönlands ermöglicht den Blick auf eine Landschaft, wie sie nur die wenigsten je zu Gesicht bekommen. Zwischen steilen Felswänden ergießen sich riesige Gletscher im Zeitlupentempo ins Meer. Das dunkle Wasser ist vielerorten von Eisbergen gesäumt und die einsamen Küstenabschnitte und Inseln sind ein Zuhause für Rentiere, Robben und unzählige Möwen. Mit etwas Glück lassen sich weiter draußen auf dem Meer vielleicht sogar Wale blicken. Durch die extremen Wetterverhältnisse eignet sich eine solche Tour für jeden, der seiner Paddelreise in Skandinavien einen abenteuerlichen Expeditionscharakter verleihen möchte.

Hier direkt buchen: Südgrönland - Eisberge und Seekajak

Kreidefelsen Mön
Paddeln in der Mitternachtssonne





nach oben

Immer eine Welle voraus

nein danke