Was muss man auf Paddeltouren mitnehmen?

Urlaub und Natur vom Wasser aus, mit dem Paddel in der Hand. Der Paddelurlaub macht glücklich. Weniger als sportliche Leistung, sondern als erholsame Tour durch die Gewässer. Wer die Entschleunigung sucht, setzt sich in das Paddelboot. Damit die Paddelreise zum Highlight des Jahres wird, sollte nichts zu Hause vergessen. Doch was sollte man zum Paddeln mitnehmen? Was in das Reisegepäck gehört, beschreiben wir übersichtlich hier.

Was sollte man zum Paddeln einpacken?

Im Kajak sitzend erleben Gäste von Club Aktiv einen Aktivurlaub der besonderen Art. Denn von der Wasserseite eröffnet sich ein neuer Blinkwinkel. Bei einem Paddelurlaub wird das Gepäck direkt im Boot untergebracht. Das bedeutet: Begrenzter Raum für die persönlichen Dinge. Umso wichtiger ist es, dass das Reisegepäck gut ausgewählt ist. Eine Packliste hilft, alles wichtige mitzunehmen. Das richtige Gepäckstück ist ein guter Rucksack für Outdooraktivitäten. Hierbei sollte nicht nur auf die Größe des Innenraums geachtet werden, sondern auch auf kleine Taschen, in die wichtige persönliche Dinge eingepackt werden. So erübrigt sich das ständige Suchen. Zur Basis-Ausstattung gehören neben einem kleinen Trekking-Zelt auch eine Iso-Matte und ein Schlafsack. Wer gern weicher schläft, entscheidet sich für moderne, selbst-aufblasende Iso-Matten, die im Handumdrehen bereit sind, um sich nach auszuruhen.


Paddeln - Was mitnehmen?

Zur Ausrüstung beim Paddeln im Kanu oder Seekajak gehören zwei wichtig Dinge: Zum einen eine Schwimmweste, auf die auch gute Schwimmer nicht verzichten dürfen. Stromschnellen oder Strömungen können herausfordernd sein, dann erfüllt die Schwimmweste ihren Zweck und sorgt dafür, dass es zu keinen bösen Überraschungen kommt. Zudem ist auch ein Reparatur-Set sehr wichtig, um kleine Schäden am Boot selbst reparieren zu können.

Richtiges Schuhwerk und passende Kleidung auf Paddeltouren mitnehmen

Für eine Paddeltour sollten drei Paar Schuhe sollten eingepackt werden. Bequeme Wasserschuhe werden täglich im Kajak getragen. Zusätzlich für Ausflüge gehören Sandalen in den Rucksack. Falls es unerwartet nass und regnerisch werden sollte, müssen auch ein Paar feste, aber leichtgewichtige Schuhe ins Gepäck.

Grundsätzlich sollte die Kleidung beim Paddeln aus einem Mischgewebe bestehen, dass leicht ist und schnell trocknet. Fleece eignet sich hier sehr gut, da es vor allem auch in kühlen Nächten gut wärmt. Deshalb sind kurz- und langärmelige T-Shirts aus Baumwolle und lange Pullover aus Fleece ideal. Besonders wichtig ist eine sportliche Kopfbedeckung, um vor der Sonne zu schützen. Sollten sich die Wetterverhältnisse ändern und Regen aufziehen, muss die Regenbekleidung im Rucksack bereit liegen. Niemand möchte bei einem aufziehenden Sommerregen nass werden. Daher also eine wasserdichte Jacke mit Taschen einpacken. Für den Spaß im Wasser gehört natürlich auch Badebekleidung zum Paddelurlaub.


Funktionsunterwäsche ist die bessere Option als reine Baumwolle. Sie sorgt für ein angenehmes Hautgefühl, selbst dann, wenn es mal feucht werden sollte. Socken auf keinen Fall vergessen! Wer es in der Nacht kuschelig warm hat, nimmt hier auch ein paar extra warme Socken mit.


Hygiene und Reiseapotheke im Paddelurlaub einpacken

Die Körperpflege im Paddelurlaub stellt sich ein wenig anders dar. Es wäre gut, wenn sich die Teilnehmer hier für umweltfreundliche Pflegemittel entscheiden, soweit dies möglich ist. Wichtig sind natürlich:

  • Zahnpasta und Zahnbürste
  • Seife
  • Rasierzeug
  • Waschlappen
  • Handtücher
  • Toilettenpapier
  • Haarbürste oder Kamm
  • Sonnencreme
  • Reiseapotheke (Pflaster, Verbandszeug & individuelle Medikamente)

Auch eine Taschenlampe und eventuell ein Taschenmesser sollten Sie unbedingt zum Paddeln mitnehmen. Das Handy mit Ladekabel sowie ein Solarladegerät können Sie natürlich ebenfalls einpacken - wobei wir bei Club Aktiv die Meinung vertreten, dass das Handy im Urlaub auch mal ausgeschaltet bleiben kann. Umso wichtiger ist natürlich die Mitnahme persönlicher Dokumente wie Ausweis und Krankenkassenkarte in wasserdichter Schutzhülle, evtl. eine Kreditkarte, Bargeld und natürlich die Fotokamera.

Auch die Verpflegung auf einer Seekajakreise ist wichtig





nach oben