Paddeln in Kajak - Wer sitzt hinten? Wer sitzt vorn?
  


Kajak - wer sitzt vorne und wer hinten?

Bei einem Einer-Kajak oder Solo-Kajak stellt sich die Frage nicht, man sitzt alleine im Boot. Was aber, wenn mehrere Menschen mit einem Kajak unterwegs sind? Tandems sind nicht so selten, und sogar Dreier und Vierer gibt es. Im Kanusport gelten genaue Regeln, wer wo sitzt - im individuellen Fall wird das der Trainer oder die Trainerin festlegen. Wer dagegen in seiner Freizeit mit dem Kajak unterwegs ist, muss die Entscheidung selbst treffen. In unserem Paddelblog erfährst du, wer im Kajak vorne und wer hinten sitzt.

Wer sitzt im Kajak vorne?

Im Tandem oder Zweier sitzt grundsätzlich die Person vorne, die weniger Erfahrung hat. Denn was vorne schief läuft, kann von hinten aus noch korrigiert werden. Konkret heißt das für den Zweier:
  • Wer die niedriger Anzahl Kajaktouren absolviert hat, sitzt vorne.
  • Kinder, die nicht selbst ein Kajak steuern können, sitzen vorne.
  • Anfänger/-innen, die ihre Einweisungen erhalten oder die erste Tour absolvieren, sitzen vorne.
  • Wer nicht so gerne steuern will, sitzt vorne.
  • Wer aus Sicherheitsgründen nicht steuern sollte, sitzt vorne.
  • Wer dem Partner oder der Partnerin mehr zutraut als sich selbst, sitzt vorne.
  • Wer nicht die Verantwortung für die Steuerung übernehmen will, sitzt vorne.


Kategorisch die Männer nach hinten und die Frauen nach vorne zu setzen ist also falsch. Trotzdem sieht man das regelmäßig. Gewicht und Körpergröße spielen beim Kajak fahren nämlich ebenfalls eine Rolle. Denn mit mehr Gewicht im hinteren Bereich des Boots, ist dies deutlich leichter zu steuern. Auch längere Arme und mehr Kraft sind durchaus Argumente, die für den hinteren Sitz sprechen ...


Wer sitzt im Kajak hinten?

Hinten sitzen beim Paddeln im Kajak diejenigen, die steuern. Das ist nicht die größere, ältere, schwerere Person, sondern die Person mit mehr Erfahrung. Beim Tandem ergeben sich also die folgenden Situationen:

  • Wer die höhere Anzahl Kajaktouren absolviert hat, sitzt hinten.
  • Kinder, die schon ein eigenes Kajak steuern können, dürfen hinten sitzen. (Auf ruhiges Wasser achten.)
  • Wer die Steuerung freiwillig übernehmen will, darf hinten sitzen.
  • Wer als Ausbilder/-in oder erfahrener Freund/erfahrene Freundin mit Erwachsenen unterwegs ist, sitzt hinten.
  • Wer das Vertrauen des Paddelpartners oder der Paddelpartnerin genießt, sitzt hinten.

Beim Paddeln mit Kindern ist die Sache etwas schwieriger. Wenn Kinder in der Lage sind, ein eigenes Kajak zu steuern, dürfen sie selbstverständlich auch im Einer dabei sein. Bei Geschwistern ist das jüngere Kind, das noch kein eigenes Kajak steuern kann, bei einem Erwachsenen auf dem vorderen Sitz besser aufgehoben. Denn Kinder nehmen Verantwortung sehr ernst. Sollte wirklich etwas passieren, und sei es auch nur eine leichte Verletzung, sollten die Geschwisterkinder auf keinen Fall in der Verantwortung sein. Allerdings wird es trotzdem immer wieder vorkommen, dass beispielsweise Zwillinge im Tandem unterwegs sein wollen, dass Jugendliche (auch Geschwister) zusammen im Tandem sitzen wollen. Dann sollten die Verantwortlichen abwägen, ob das Können der Kinder oder Jugendlichen mit den Bedingungen des Gewässers und der Wetterlage vereinbar sind. Im Zweifelsfall sitzen Kinder besser vorne im Kajak der Erwachsenen.






nach oben