Sehenswürdigkeiten Insel Senja

Die Insel Senja gehört zu Norwegen und liegt im Norden des skandinavischen Landes. Sie befindet sich in einer Entfernung von etwa 350 km nördlich des Polarkreises in der Provinz Troms und stellt die zweitgrößte, norwegische Insel dar. Zwar ist Senja vom Europäischen Nordmeer umgeben, aber dank dem steten Golfstrom ist das örtliche Klima trotz der nördlichen Lage im Vergleich zu ähnlichen Regionen deutlicher milder. Die Insel ist 1586 Quadratkilometer groß, aber es leben nur etwa 9000 Bewohner fest auf dem Eiland.

Unsere Reiseempfehlung:

Seekajaktour Insel Senja - Norwegen in der NussschaleNeu 2022: Die Nordmeerinsel Senja – Kajak & Mitternachtssonne.
Reisezeit: Juli 2022
Preis: ab 1975 EUR  

Insel Senja: Sehenswerte Landschaften und Naturschauspiele

Besucher mit einem touristischen Hintergrund kommen überwiegend von Juni bis September nach Senja, um die vielen Naturschönheiten hautnah zu erleben. In den Sommermonaten kann es auf der Insel an windgeschützten Stellen sogar angenehm warm werden. Im Norden zeigt sich die Insel Senja von ihrer rauen und zerklüfteten Seite, die Landschaft ist von unzähligen Meeresarmen geprägt. Dagegen befinden sich im Süden zauberhafte Sandstrände, einsame Buchten, weite Tundra und urige Dörfer, in denen noch die Landwirtschaft zum Haupterwerb zählt.
Auf unseren Paddeltouren kannst Du die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Senja entdecken!

Auf der Insel Senja präsentiert sich die Natur schroff, aber atemberaubend. Die Berge fallen steil ins Meer herab, vom Herbst bis zum Frühling trägt die Bergwelt oft eine dicke Schneekuppe und erinnert an die Alpen. Die Küstenlinien sind durch schmale Fjorde gezeichnet, dazwischen verstecken sich kleine und verschlafene Dörfer, unter anderem Botnhamn, Husøy, Gryllefjord, Mefjordvær, Skaland, Senjahopen und Torsken.


Einen längeren Besuch Wert ist auch der alte Fischerort Hamn i Senja, der mit einer wunderschönen Umgebung und historischen Kai-Anlagen punktet. Jedes Jahr zieht es Touristen auf der Suche nach wunderschönen Naturlandschaften auf die Insel, die ihren Urlaub abseits des Massentourismus verbringen möchten. Im Herbst verfärbt sich die Natur in leuchtenden Farben, welche den nahenden Winter ankündigen. Dann ist die Tundra von leckeren Moltebeeren bewachsen, welche sich bei Erkundungstouren sammeln und direkt verspeisen lassen. Als Reiseziel ist die Insel Senja wild und schön zugleich, sie lässt sich am besten vom Wasser aus beim Paddelurlaub erkunden. Am Strand vom Ersfjord im Nordosten der Insel gibt es neben kostenfreien Stellplätzen einen direkten Meerzugang mit einem traumhaften weißen Sandstrand. Dazu stehen den Besuchern Bänke, Feuerstellen, kalte Duschen und Wiesen für die Rast zur Verfügung.

Berühmtheit hat das architektonisch beeindruckende Toilettenhäuschen an diesem Ort erreicht, welches golden in der Sonne leuchtet.


Imposante Fjorde, einsame Sandstrände und malerische Dörfer auf Senja entdecken


Zu den wahren Sehenswürdigkeiten auf Senja gehört die einmalige Natur- und Bergwelt. Die West- und Nordküste der Insel ist durch Fjorde tief zerklüftet, die mit ihren spitzen Felswänden extrem steil aus der Brandung herausragen. Im Nordosten wird Senja vom Fjord Malangendem umschlossen, im Osten befindet sich der schmalen Fjord Gisundet. Die Fjorde Solbergfjorden und Vågsfjorden liegen im Süden der Insel. Der höchste Berg auf Senja ist der Breitinden, welcher im Norden der Insel mit seinen 985 m hoch in den Himmel hinauf ragt. Zwischen den hohen Felsen liegen schmale Täler, von denen die meisten sehr tief und abgeschlossen sind. Im Gegensatz dazu ist der Süden durch sanfte Landstriche und einsame Strände geprägt, die vielerorts direkt an grüne Wiesen grenzen. Diese Naturschönheiten lassen sich vom offenen Meer hervorragend beim Paddelurlaub besichtigen.


Im südwestlichen Teil der Insel befindet sich der Nationalpark Ånderdalen, mit fischreichen Seen und eindrucksvollen Wasserfällen. In den dichten und unberührten Wäldern des Parks ist jede Menge einheimische Flora und Fauna zu bestaunen. Aufgrund der unterschiedlichen und oft kuriosen Landschaftstypen wird die Insel Senja auch als Norwegen in Miniatur bezeichnet.

Mit dem Seekajak durch die Fjorde der Insel Senja





nach oben

Immer eine Welle voraus

nein danke